Psychomotorischer Dienst

Der Psychomotorische Dienst ist für Sie da,

...wenn Ihr Kind sich z.B. bei seinen Bewegungshandlungen und Alltagstätigkeiten verkrampft oder sie vermeidet.

...wenn Ihr Kind über einen längeren Zeitraum sehr unruhig ist, es Mühe hat, sich zu konzentrieren oder selbständig zu handeln.

...wenn Ihr Kind mit seinen Kräften nicht angemessen umgeht und dadurch öfters in Konflikte gerät.

...wenn Ihr Kind wenig Selbstvertrauen hat, sich zurückzieht und Kontakte mit anderen meidet.

Ausgehend vom kindlichen Spielbedürfnis stellt das Spiel die Grundlage dar, auf der die Kinder allein oder in Kleinguppen neue Bewegungs- und Sozialerfahrungen machen können, zugleich wird ihre Selbständigkeit und Handlungsfähigkeit gefördert.

Vorgehen

In einem ersten Gespräch werden die vorliegenden Schwierigkeiten besprochen. Dabei werden Problementwicklung und Lösungsversuche mitberücksichtigt. Oftmals werden psychologische, logopädische oder psychomotorische Abklärungen, entsprechende Beratungen und Therapien sowie schulische Massnahmen vorgeschlagen und durchgeführt.

Gegebenenfalls arbeiten die Schuldienste auch mit anderen Fachleuten zusammen (z.B. Schulische Heilpädagogin, Frühberatungsdienst, Kinderarzt, -ärztin).

Alle Dienste unterstehen der Schweigepflicht.

Abklärung, Beratung und eine eventuelle Therapie sind für die Eltern unentgeltlich.

 

Verantwortlicher:

Fabrizio Perini, Düdingen

026 493 43 57, psymotdue(at)fabrizioperini.ch